Gründung der Umweltgruppe „Grüner Hahn“

Und Gott der Herr nahm den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, dass er ihn bebaue und bewahre. – „Der Auftrag, die Schöpfung zu bewahren, gehört zum Kernbestand der jüdisch-christlichen Überlieferung. Wenn unsere Kirche den Gedanken der Bewahrung der Schöpfung weitergibt, wird sie gefragt, ob sie selbst diesem Ziel genügt. Ihre Antwort muss daher glaubwürdig und ihr Handeln transparent sein.“

Das ist der Leitgedanke des „Grünen Hahns“. Hinter diesem Namen verbirgt sich das Umweltmanagement unserer Landeskirche, der Evangelischen Kirche von Westfalen. Die Dietrich-Bonhoeffer Gemeinde macht seit dem 25. April bei diesem Umweltmanagement mit.

Was ist eigentlich Umweltmanagement? Umweltmanagement ist keine kirchliche Erfindung:

Unser „Grüner Hahn“ erfüllt die Vorgaben der Europäischen Öko-Audit-Verordnung und auch internationaler Normen. Seit 1993 wurden entsprechende Umweltmanagementsysteme in über 2000 Unternehmen in Deutschland erfolgreich eingeführt.

Auch wir wollen noch einmal genauer auf unsere Kirchengemeinde schauen. Was können wir in unserem Wirtschaften, in unseren Gebäuden und Anlagen noch verbessern. Mit den beiden Photovoltaikanlagen auf unseren Kirchen haben wir ja bereits einen wichtigen Schritt getan, um die Sonnenenergie zu nutzen und damit den CO² Ausstoß zu verringern. Doch wie sieht es mit der Heizung aus, mit unseren Gebäuden insgesamt, was kaufen wir ein, wie feiern wir Feste und wie gestalten wir unsere Außenanlagen? Welche Rolle spielt dabei der Umweltgedanke? Haben wir als Gemeinde ein Umweltziel, an dem wir unser Tun ausrichten?

Wir glauben, dass wir dazu noch viel durch das Umweltmanagement „Grüner Hahn“ lernen und verbessern können.

Darum haben wir eine Umweltgruppe gegründet, zu der wir alle Interessierten gern einladen. Wenn Sie in der Umweltgruppe „Grüner Hahn“ mitmachen wollen, dann melden Sie sich bei Andreas Heitland (Tel. 10 16 81 und an.heitland@bitel.net) oder bei Stefan Eggert-Mines (mines@bitel.net), die mit der Leitung dieser Gruppe beauftragt wurden.

Wir wollen den Prozess des Umweltmanagements gemeinsam mit der Gemeinde angehen. Unser Ansporn ist, dass sich immer mehr Menschen mit den ökologischen und sozialen Zielen des Umweltmanagements befassen und wir so unserer Verantwortung für die Schöpfung und die nachfolgenden Generationen nachkommen.

Die nächsten Treffen der Umweltgruppe „Grüner Hahn“  geben wir in den Schaukästen, in der Gemeindezeitung und auf unserer Homepage bekannt.

Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde mit dem Grünen Hahn zertifiziert

Im Gottesdienst am 11.Februar in der Matthäuskirche war es soweit: Die engagierte Arbeit unserer Umweltgruppe in den letzten Jahren wurde mit dem Zertifikat "Grüner Hahn" belohnt. 

Hier finden Sie die Predigt von Pfarrer Andreas Heitland, die er in diesem Gottesdienst gehalten hat.

Vorangegangen ist eine umfangreiche Bestandsaufnahme unserer Gebäude unter Umweltgesichtspunkten, Überlegungen und Maßnahmen zur Verbesserung der Energieverbrauchswerte, die auch in die diversen baulichen Veränderungen der letzten Jahre (Beleuchtung der Matthäuskirche, Solarzellen auf der Matthäuskirche und der Bodelschwinghkirche, Dachsanierung DBZ, Renovierung DBZ etc)  eingeflossen sind. 

Herzlichen Dank an alle, die durch ihre Mitarbeit in unserer Umweltgruppe oder durch Spenden für die einzelnen Projekte mitgeholfen haben, dies zu erreichen.

Wir freuen uns über das Zertifikat "Grüner Hahn", doch das ist ein Zwischenziel. Auch in den nächsten Jahren ist noch viel zu tun: energiesparende Erneuerung der Beleuchtung der Bodelschwinghkirche, Neugestaltung der Außengelände an Matthäuskirche, Dietrich-Bonhoeffer-Zentrum und Bodelschwinghkirche und vieles mehr. 

Über die vergangenen und künftigen Maßnahmen informiert Sie unser Umweltbericht 2017, den Sie hier finden.

Wir hoffe, dass Sie uns auch bei den künftigen Projekten für unsere Umwelt tatkräftig und finanziell unterstützen.

Pfarrstellenausschreibung, Bewerbungsfrist bis 7.10.2019

Besuch der Klimentgemeinde, Prag in der DBG vom 11. -14.10.2019

Wir freuen uns sehr auf den Besuch von 16 Prager Gemeinde-
gliedern aller Altersgruppen.
7 Familien werden mit Pfarrer Balcar zu uns kommen. Näheres zum Besuch und zu Ihren Möglichkeiten, an der Begegnung teilzunehmen finden Sie hier.

Der Seniorenfrühstückstreff ist umgezogen!

Ab dem 5. September trifft sich der Seniorenfrühstückstreff vierzehntäglich donnerstags nicht mehr im Begegnungszentrum Bültmannshof sondern im Dietrich-Bonhoeffer-Zentrum am Brodhagen.

Das aktuelle Programm finden Sie hier:

Neuer Flyer zu unserer Partnerschaft mit Quilmes erschienen

Ein Klick auf die Überschrift leitet Sie sofort zum neuen Flyer zu unserer Partnerschaft mit neuen Bildern und Informationen weiter.

Pragreise zur Klimentgemeinde im Oktober 2018

Reisebericht, Bildergalerie und Predigt zu dieser Reise finden Sie hier.

Bibelwoche in der 1. Januarwoche 2019

Mit dem Thema "Galaterbrief: Leseversuche" kam Frau Professorin Dr. Brigitte Kahl vom 2. bis 6. Januar in unsere Gemeinde.  Einen Rückblick finden Sie hier.

Predigtreihe 2018: Die Schöpfungserzählungen im 1. Buch Mose

Gründung der Umweltgruppe Grüner Hahn

Es werden noch Interessierte zur Mitarbeit gesucht. Nähere Informationen finden Sie unter dem Reiter "Gruppen - Umweltgruppe Grüner Hahn" oder durch Klick auf den grünen Hahn.